Schließen

Wer sind wir?

Teamwork ist alles

Hinter allen großen Errungenschaften steht ein Team. 

Von Medizin und Raumfahrt über Katastrophenhilfe bis hin zum Pizzaservice helfen unsere Produkte Teams in aller Welt, die Menschheit durch Software voranzubringen.

Unsere Mission ist es, durch offenes Arbeiten das volle Potenzial eines jeden Teams zu entfalten.

2.500 Atlassians

9 Büros in 6 Ländern

Über 125.000 Kunden

1 % gespendet von Gesamtgewinn, Arbeitszeit und Unternehmensanteilen

100 Mio. $ gespendet in Form von Community-Lizenzen

Mehr als 3.500 Apps im Marketplace

107 Benutzergruppen

2 Planeten, auf denen unsere Software läuft

Die Unternehmensgeschichte in der Kurzfassung

Die Gründer von Atlassian, Mike Cannon-Brookes und Scott Farquhar, haben sich am College kennengelernt. Am Anfang der Unternehmensgeschichte stand nicht viel mehr als eine Kreditkarte und ein großer Traum. Im Jahr 2002 wussten die beiden noch nicht, wie das Unternehmen Atlassian aussehen sollte, aber sie waren sich einig, dass sie dort sie selbst sein und sich nicht verbiegen wollten.

Heute, über 15 Jahre später, besteht unser Team aus mehr als 2.500 Atlassians in zahlreichen Niederlassungen weltweit. Diese Entwicklung kam jedoch nicht über Nacht. Hier ist unsere Geschichte.


Mike und Scott, beide 18 Jahre alt, besuchen an der University of New South Wales (Australien) denselben Kurs für Stipendiaten.

1998

"Atlassian", in Anlehnung an den Titan Atlas aus der griechischen Mythologie, wird als Unternehmensname eingetragen.

2001

Atlassian betritt mit der Veröffentlichung von Jira 1.0 den Markt.

Die ersten Mitarbeiter sind Collegefreunde von Mike und Scott.

2002

Confluence 1.0 kommt auf den Markt.

Nach einem "Vorstellungsgespräch" bei einer Partie Poolbillard wird Jeffrey Walker als erster US-amerikanischer Mitarbeiter eingestellt.

2003

Unter dem Titel "ShipIt" veranstalten wir erstmals unsere internen Innovationstage, die ab jetzt vierteljährlich stattfinden. Sie bringen uns als Unternehmen enorm weiter.

1.000

Wir feiern den tausendsten Kunden.

2005

Wir verpflichten uns, 1 % des Unternehmenskapitals, der Produkte, des Gewinns und der Arbeitszeit unserer Mitarbeiter für wohltätige Zwecke zu spenden – die Atlassian Foundation ist geboren.

"Codegeist", unser jährlicher Add-on- und Power-up-Hackathon, findet erstmals statt.

2006

Unsere fünf zentralen Werte werden offiziell festgehalten.

Offene Unternehmenskultur – ohne Wenn und Aber
Entwickle immer mit Herz und Verstand.
Versuche nicht, den Kunden hinters Licht zu führen.
Teamgeist ist Trumpf.
Sei selbst die Veränderung, die du dir wünschst.

2007

Mit der Übernahme von Bamboo, Fisheye, Crucible, Clover und Crowd erweitern wir unser Portfolio an Entwickler-Tools.

Das Atlas Camp, unsere jährliche Entwicklerkonferenz, findet zum ersten Mal statt.

2008

Wir eröffnen unsere erste europäische Niederlassung in Amsterdam.

2009

Unsere Spenden an Room to Read belaufen sich auf insgesamt 1,25 Millionen US-Dollar.

Der Code-Hosting-Service Bitbucket wird Teil der Familie.

Im Zuge einer Transaktion am Sekundärmarkt investiert Accel Partners 60 Millionen US-Dollar in Atlassian und tätigt damit seine größte Einzelinvestition in ein Softwareunternehmen.

2010

Die Atlassian Cloud wird für beliebte cloudbasierte Produkte eingerichtet.

2011

10 Jahre!

Atlassian feiert sein zehnjähriges Bestehen.

Wir erreichen ganz ohne Vertriebsteam einen Umsatz von 100 Millionen US-Dollar.

Hipchat wird Teil unserer Tool-Suite.

Wir bringen Bitbucket Server auf den Markt und geben Teams so die volle Kontrolle über ihren Code.

2012

Scott wettet, dass Atlassian es nicht schafft, 40.000 US-Dollar für wohltätige Zwecke zu sammeln. Er verliert und lässt sich seine Haare zu einem Irokesenschnitt rasieren, der blau gefärbt wird.

Wir eröffnen Niederlassungen in Yokohama und Manila.

Jira Service Desk (ein früheres ShipIt-Projekt!) kommt zur Atlassian-Tool-Suite hinzu.

2013

Wir werden zu Australiens bestem Arbeitgeber gekürt (Platz 7 in den USA und Platz 1 in Asien).

2014

Atlassian geht an die Börse! Wir werden unter "TEAM" im NASDAQ geführt.

2015

Und tschüss! Wir führen unsere schwungvolle neue Marke ein.

Yay! Trello ist das neueste Mitglied in unserer wachsenden Tool-Familie.

Mit der Einführung von Stride bringen wir die Teamkommunikation einen großen Schritt voran.

2017


Woran wir glauben

Werte fürs Leben

Unsere speziellen Werte beschreiben, wofür unser Unternehmen im Grunde steht. Diese fünf Werte sind maßgeblich für unsere Unternehmenskultur, unsere Identität und unser Verhalten als Unternehmen und sogar für unsere Einstellungskriterien. Sie sind fest in unserer DNS verankert und bleiben vom Unternehmenswachstum unbeeinflusst.

Offenes Unternehmen – kein Bullsh**
Teamgeist ist Trumpf
Entwicklung mit Herz und Verstand
Versuche nicht, den Kunden hinters Licht zu führen
Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst

Wir lieben Teams

Mehr als 125.000 Kunden setzen auf Atlassian, um ihre Teams zu unterstützen und ihre Mission voranzubringen.

Wir nehmen den Grundsatz "Versuche nicht, den Kunden hinters Licht zu führen" ernst, denn unsere Kunden sind unser Antriebsfaktor. Für sie gestalten wir sogar die Preise so, dass sich jedes Unternehmen unsere Lösungen leisten kann. Unsere Kunden inspirieren uns, fordern uns heraus und helfen uns auch, bessere Produkte zu entwickeln.


Wie wir arbeiten

Offenes Arbeiten

Wir glauben, dass jedes Team durch offenes Arbeiten sein Potenzial für herausragende Leistungen nutzen kann.

Weite Teile der Arbeitswelt sind geschlossen, auch wenn wir es nicht immer bemerken. Informationen sind schwer auffindbar oder gehen ganz verloren, die Bindungen zwischen Teams und Teamkollegen sind schwach und wichtige Meinungen werden zurückgehalten. Das Ergebnis? Die Mitarbeiter brennen nicht mehr für ihre Arbeit. Wissen geht verloren. Potenzial bleibt ungenutzt. Der Fortschritt stagniert. Aus allen diesen Gründen ist offenes Arbeiten wichtig. Es zählt zu den Grundprinzipien von Atlassian.

Offenes Arbeiten war für unsere Werte schon immer sehr wichtig. Es ist fest in unseren Produkten und Verfahren verankert. Ganz von alleine ergibt es sich allerdings nicht. Unsere Teams bemühen sich jeden Tag um offenes Arbeiten, offene Kommunikation und offene Zusammenarbeit, um als gutes Beispiel voranzugehen.

Offenes Arbeiten eröffnet uns neue Chancen. Offenes Arbeiten bringt Menschen zusammen. Offenes Arbeiten sorgt dafür, dass wir unser Potenzial voll entfalten können.

Der Weg zum offenen Arbeiten

Sieh dir an, wie unsere Philosophie des offenen Arbeitens unser gesamtes Handeln inspiriert und beeinflusst.