Schließen

Agile Methoden

Ein Schritt weiter: Ausweiten agiler Methoden in großen Unternehmen

Scrum und Kanban sind zwei beliebte Frameworks, die auf Teamebene eingesetzt werden. Mit der wachsenden Verbreitung der Frameworks in den letzten zehn Jahren begann die Branche, agile Methoden auf größere Unternehmen auszuweiten. Zwei beliebte Methoden für eine vereinfachte Realisierung dieser Ausweitung sind Scrum of Scrums und das Scaled Agile Framework (SAFe). Beide Optionen sind großartige Ausgangspunkte für das Ausweiten agiler Methoden in einem Unternehmen.

Wo auch immer du beginnst, solltest du bedenken, dass deine Bemühungen rund um die Ausweitung agiler Methoden selbst auf agilen Methoden basieren müssen. Entscheide dich für ein Framework, das dich auf den richtigen Weg bringt, und passe es an, wenn sich Unternehmensanforderungen weiterentwickeln und sich neue Einblicke ergeben. (Der Trick ist, die Anpassung nicht so weit zu treiben, dass sie nicht mehr als agil zu erkennen ist.)

Artikel zum Thema "Agile Methoden"

[CONTINUED]

Scrum of scrums

Scrum ist das beliebteste agile Framework für einzelne Teams. Wenn mehrere Scrum-Teams an einem großen Projekt zusammenarbeiten, ist Scrum of Scrums der naheliegende nächste Schritt für die Ausweitung agiler Methoden. Die Hauptkomponente von Scrum of Scrums ist ein Standup-Meeting mit mehreren Teams. Dabei handelt es sich nicht um ein Statusmeeting. Und auch nicht um ein Meeting für Scrum Master, in dem diese über den agilen Prozess sprechen. Vielmehr ist es ein kurzes Meeting, in dem Beteiligte aus dem gesamten Unternehmen über wichtige Vorgänge im kompletten Portfolio auf dem Laufenden gehalten werden.

Wähle in einem ersten Schritt ein Mitglied aus jedem Team aus, das das Team beim Scrum of Scrums vertritt, idealerweise ein Mitglied mit einer technischen Funktion. Der Scrum of Scrums ist ein demokratisches Meeting. Ein Scrum Master kann das Stand-up-Meeting moderieren, aber grundsätzlich läuft das Meeting wie jedes Team-Stand-up-Meeting ab. Scrum of Scrums ist ein tägliches Meeting, das nicht mehr als 15 Minuten dauern sollte. Das Meeting dient dazu, Wissen zu teilen und wichtige Integrationsprobleme hervorzuheben. Auf diese Weise werden technische Stakeholder früh informiert und bekommen ein Forum, um sich einzubringen.

Scrum of Scrums | Atlassian Agile Coach
Profitipp:

Einige Teams entscheiden möglicherweise, den Scrum of Scrums nur zwei- oder dreimal die Woche und dafür etwas länger als 15 Minuten durchzuführen. Denke jedoch daran, dass der Scrum of Scrums kein langweiliges Statusmeeting ist, bei dem die Teammitglieder geistig abschalten. Sorge dafür, dass diese Standup-Meetings fokussiert bleiben. Bringe Probleme auf den Tisch, die sich auf die Gruppe auswirken, entscheide, welche Aktionen (wenn überhaupt) von wem übernommen werden müssen, und schließe das Meeting dann. 

Normalerweise dreht sich ein Scrum of Scrums um ein großes Aufgabenelement wie ein Theme. Bei diesen Meetings sollten weder Epics noch Releases auf Teamebene besprochen werden, solange nicht auch andere Teilnehmer des Meetings daran beteiligt sind.

Einige Unternehmen legen auch Wert darauf, andere agile Zeremonien wie die Sprintplanung und Spring-Retrospektiven in den Scrum of Scrums zu übernehmen. Teamvertreter treffen sich direkt vor der Sprintplanung des jeweiligen Teams und besprechen, welche Aufgaben in den anstehenden Sprints bearbeitet werden sollen. Damit können blockierende Abhängigkeiten zwischen Teams vermieden oder Integrationsprobleme angesprochen werden, bevor diese wirklich problematisch werden. In puncto Retrospektiven trifft der Scrum of Scrums nach den individuellen Retrospektiven des Teams zusammen. Hier werden Aufgaben besprochen, für die möglicherweise eine teamübergreifende Koordination erforderlich ist.

Zwar sind nicht bei jedem Sprint eine erweiterte Planung und Reflektion erforderlich, dennoch gehören diese zu den wichtigen Merkmalen der agilen Kultur. Beginne mit einem monatlichen Rhythmus und passe die Häufigkeit nach Bedarf an. 

Scaled Agile Framework (SAFe)

Eine weitere Methode für die Ausweitung von agilen Methoden in großen Unternehmen ist SAFe (siehe Diagramm). Der Ansatz wurde von Dean Leffingwell entwickelt und bietet mehr Struktur für die Ausweitung agiler Methoden als Scrum of Scrums. Bei SAFe werden drei Ebenen im Unternehmen beschrieben: Portfolio, Programm und Team. Diese Struktur ist normalerweise für große Unternehmen ansprechend, da SAFe einen mehrstufigen Ansatz für die Auslieferung der Arbeit verfolgt.

Bei SAFe werden große Bereiche zusammenhängender Aufgaben, die als Themes bezeichnet werden, den geschäftlichen und architekturbezogenen Epics zugeordnet. In geschäftlichen Epics werden kundenorientierte Initiativen wie die Einführung eines neuen Produkts beschrieben. Architekturbezogene Epics sind Technologieinitiativen des Unternehmens wie die Migration von Windows- zu Linux-basierten Servern. Aus diesen Epics wird das Portfolio-Backlog zusammengestellt.

Wenn ein Unternehmen beginnt, das Portfolio-Backlog mithilfe der vom Produktmanagement und der technischen Leitung festgelegten Prioritäten auszuführen, verwandeln sich die jeweiligen geschäftlichen oder architekturbezogenen Epics zu einem agilen Programm mit eigenem Agile Release Train. Im Unternehmen arbeiten mehrere agile Teams am jeweiligen Programm zusammen. Alle Programme umfassen mehrere Features und architekturbezogene Aufgabenelemente, aus denen sich das Programm-Backlog zusammensetzt.

Und schließlich verfügt jedes Team über ein eigenes Backlog, das vom Programm-Backlog abgeleitet ist. Die einzelnen Teams arbeiten gemeinsam daran, bei jeder Iteration funktionierende Software abzuliefern und gleichzeitig die Koordination mit anderen Teams im Programm zu sichern.

"Wo fange ich an?"

Gut, dass du fragst! Wenn du agile Methoden auf das gesamte Unternehmen ausweitest, musst du dich auf einen "gerade ausreichenden" Prozess konzentrieren. Zu viel Prozess untergräbt die Agilität des Unternehmens, während zu wenig zu einer mangelnden Transparenz für leitende Führungskräfte führt. Eine erfolgreiche agile Entwicklung auf Portfolioebene entspricht prinzipiell der agilen Entwicklung auf Teamebene: Transparenz, Reaktionsfähigkeit bei Änderungen und Fokussierung auf integrierte, funktionierende Software gelten auch für jedes Portfolioprogramm.

Flexible Frameworks und geteilte Tools vereinfachen die unternehmensweite Zusammenarbeit.

Ganz gleich ob dein Unternehmen mit Scrum of Scrums, SAFe, anderen etablierten Methoden oder einem selbst entwickelten Prozess beginnt, der Prozess an sich sollte agil sein. Experimentiere mit neuen Ideen und inkrementellen Änderungen. Denke außerdem daran, dass Entwicklungs- und agile Projektmanagementtools ein wichtiger Teil der Ausweitung agiler Methoden sind. 

Sorge dafür, dass das Toolset des Unternehmens sowohl die Anforderungen des agilen Teams als auch die der leitenden Führungskräfte des Portfolios erfüllt. Und schließlich solltest du auf allen Ebenen des Unternehmens Retrospektiven verwenden, damit du einen Einblick darin erhältst, wie der Prozess des Unternehmens weiter optimiert werden kann, um schneller Software mit hoher Qualität und großer Zuverlässigkeit abzuliefern. 

Laura Daly
Laura Daly

Laura ist eine Agile-Expertin bei Atlassian mit Erfahrung in verschiedenen Produktteams wie Jira Software, Portfolio for Jira und Bitbucket. Wenn sie nicht gerade über agile Best Practices schreibt, treibt sie sich als Sturmjägerin oder auf der Suche nach der perfekten Berme in den Bergen herum.